Die Bawag Group übernimmt die Hello Bank Österreich von der französischen Großbank BNP Paribas. Das Geschäft der Hello Bank Österreich soll künftig unter der Marke Easybank fortgeführt werden, erklärt das Geldinstitut in einer Mitteilung. Die Hello Bank ist seit mehr als 25 Jahren als Online-Broker in Österreich aktiv. Hierzulande betreut die Hello Bank laut eigenen Angaben rund 80.000 Kunden mit Assets under Management (AuM) von mehr als acht Milliarden Euro. Per Ende 2020 wurden mehr als 1,8 Millionen Wertpapier-Transaktionen abgewickelt.

Die Akquisition ergänze den Fokus der Easybank, indem sowohl weiteres Know-how, erweiterte Fähigkeiten, neue Chancen als auch ein Kundenstamm im Wertpapiergeschäft eingebracht werden, heißt es in der Aussendung der Bawag weiter. Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt üblicher Bedingungen. Über den Kaufpreis und weitere Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

"Durch die Vereinigung von Hello Bank Österreich und Easybank entsteht ein führendes Brokerage-Business, welches das Wachstum in unserem Retail-Kerngeschäft stärkt", sagt Sat Shah, Head of Retail & SME und stellvertretender CEO der Bawag Group. Die Akquisition ermögliche es der Bank, die Expertise und die Größe des Marktführers in Österreich im Online-Brokerage in die Bawag Group einzubringen und damit das Produkt- und Service-Angebot auf eine größere Bandbreite an Kunden auszuweiten, so Shah weiter. "Ich freue mich darauf, die Kunden der Hello Bank Österreich sowie unsere neuen Kolleginnen und Kollegen in der Bawag Group-Familie willkommen zu heißen." (cf)