Theo Splinter wird als neuer Chief Executive Officer der Acolin Gruppe die Nachfolge des Gründers Daniel Häfele antreten, der in eine Non-Executive-Position innerhalb des Verwaltungsrates wechselt und sich weiterhin um die strategische Geschäftsentwicklung kümmern wird. Er übernimmt diese Aufgabe nach zwei Jahren als COO bei der internationalen Treuhand-, Fonds- und Unternehmensdienstleistungsplattform Intertrust. Zuvor war er unter anderem COO der BNP Paribas Securities Services in Luxemburg. In seiner 24-jährigen Karriere hat Splinter umfangreiche Erfahrungen in internationalen Finanzdienstleistungsunternehmen gesammelt, die er bei der Entwicklung, Umsetzung und Überwachung strategischer Wachstumspläne zur Stärkung der Kundenbasis in ihren Asset Servicing Projekten unterstützt hat.

Darüber hinaus gibt Acolin die Ernennung des neuen Chief Financial Officers, Matt Appleton, bekannt, der gemeinsam mit Splinter und den Mitgliedern des Group Executive Boards die Organisation leiten wird. Appleton ist seit 17 Jahren in der europäischen Private-Equity-Branche tätig, zuletzt als Partner bei DH Private Equity Partners (Doughty Hanson), wo er für Investitionen in Business und Financial Services in ganz Westeuropa verantwortlich war, mit besonderem Fokus auf die DACH-Region.

Die Besetzungen der Positionen von Splinter und Appleton kommen für Acolin zu einem besonderen Zeitpunkt, da das Unternehmen einen Ausbau seiner Wachstumsstrategie verfolgt, um seine 600 Asset-Management-Kunden mit einer Reihe von innovativen Dienstleistungen über die gesamte Wertschöpfungskette des internationalen Fondsvertriebs besser bedienen zu können. Im Juni 2020 schloss Acolin ein Management-Buy-Out ab, das von Sovereign Ca-pital Partners, dem britischen Private-Equity-Spezialisten für Buy and Build, unterstützt wurde. Mit Fundbase wurde in diesem Frühjahr bereits eine erste strategische Folgeakquisition abgeschlossen. Eine zweite soll in Kürze folgen.

Theo Splinter erklärte: "Ich freue mich sehr, zu einem so spannenden Zeitpunkt zu Acolin zu stoßen. Daniel hat ein fantastisches Erbe hinterlassen, sowohl in Bezug auf das einzigartige Serviceangebot des Unternehmens als auch auf die bestehenden Kunden. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, das zukünftige Wachstum voranzutreiben, unseren Kundenservice weiterzuentwickeln und gleichzeitig auf der Geschichte und dem Erbe des Unternehmens als innovativer Marktführer aufzubauen.

"Aufbauend auf unseren jüngsten Akquisitionen planen wir weiterhin in das Acolin-Team zu investieren und dieses weiterzuentwickeln, mit einem klaren Fokus auf der Entwicklung und Einführung neuer Technologien, um den komplexen Anforderungen unserer globalen Asset-Management-Kundschaft effizient nachkommen zu können."

Mike Covell, Chairman von Acolin, kommentiert: "Im Namen des Verwaltungsrats möchte ich Daniel unseren aufrichtigen Dank aussprechen und seine bedeutenden Leistungen als Gründer und CEO würdigen. Daniel war der Visionär und die treibende Kraft hinter Acolins einzigartigem Distribution Network Management Service. Er war der maßgebliche Motor hinter unserer internationalen Expansionsstrategie, welche kontinuierlich die Angebotspallette des Unternehmens erheblich erweitert und uns damit geholfen hat, uns über ein breites Spektrum von Kunden- und Fondstypen, Märkten und Vertriebskanälen zu diversifizieren.

"Wir freuen uns sehr, dass wir jemanden von Theos Kaliber als Nachfolger von Daniel gewin-nen und mit Matt das Managementteam weiter stärken konnten. Die Gruppe ist gut aufgestellt, um ihre Wachstumspläne fortzusetzen und die Position als führender Anbieter von Fondsvertriebsdienstleistungen in Europa weiter auszubauen."

Daniel Häfele: "Es war mir eine große Freude, Acolin zu führen, ein Unternehmen, das sich stetig weiterentwickelt und seine strategischen Ziele erreicht hat. In meiner Non-Executive Rolle werde ich mich nun voll und ganz auf die strategische Weiterentwicklung der Gruppekonzentrieren können. In diesem sich ständig verändernden Markt wird vorausschauendes Denken der Schlüssel sein, um das Unternehmen in die nächste Wachstumsphase zu führen. Ich freue mich auf weitere strategische Akquisitionen, welche unser Leistungsspektrum erweitern und unsere geografische Präsenz ausbauen werden."

"Seit ich das Unternehmen vor 15 Jahren gegründet habe, sind die regulatorischen Anforderungen im grenzüberschreitenden Fondsvertrieb immer komplexer geworden und der Markt hat sich stetig weiter entwickelt. Mit Sovereign Capital Partners' fortlaufendem Investment und ihrer Unterstützung freuen wir uns auf die vor uns liegenden Opportunitäten."

Acolin hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und beschäftigt derzeit über 100 Mitarbeiter an zehn Standorten, darunter Zürich, Genf, London, Dublin, Luxemburg, Frankfurt, Belgrad und Bratislava.