"Willst du mit mir Drogen nehmen?" lautete der kontroverse Vortragstitel von Ethenea-Starfondsmanager Luca Pesarini am diesjährigen FONDS professionell KONGRESS im Mannheimer Rosengarten. Pesarini gilt als Star der Branche, der von ihm gemanagte Fonds Ethna-Aktiv E verwaltet 9,2 Milliarden Euro und zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten Produkten im Boom-Segment der vermögensverwaltenden Fonds. Weniger verwunderlich also, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Finanzprofis dem vielversprechenden Referat von Pesarini lauschten und dabei auch sicherlich nicht enttäuscht wurden. Denn einmal mehr präsentierte Pesarini einen würzigen und informativen Vortrag.
 

"Möchte QE nicht verteufeln"
Im Hinblick auf die von der Europäischen Zentralbank EZB jüngst angekündigte Quantitative Lockerung (Quantitative Easing, QE) spricht sich Pesarini jedenfalls klar für das Programm aus und "möchte QE nicht verteufeln", wie er sagt. Mit neun Punkten (diese finden interessierte Leser in der Galerie oben) untermauert Pesarini seinen Standpunkt und rechnet bei seinem Ausblick für das aktuelle Jahr auch mit dem Schreckgespenst Hyperinflation ab.

__________________________________________________________

Ethenea am FONDS professionell KONGRESS in Wien
1422012071.jpgVerpassen Sie nicht Ethenea auf dem FONDS professionell KONGRESS am 4. und 5. März 2015 in Wien. Sichern Sie sich gleich Ihr Ticket, die Zahl der Teilnehmer pro Tag ist begrenzt!

>> zur Anmeldung!
__________________________________________________________

Schließlich wurde bei der Einführung des QE in den USA ebenfalls eine Hyperinflation prognostiziert, was sich bekanntlich nicht bewahrheitet hatte. Zusätzlich würden rückläufige Löhne, Kapazitätsengpässe, schwache Investitionen und eine geringe Verbrauchnachfrage in Europa klar gegen eine Inflation sprechen. Damit sollte QE eigentlich nichts mehr im Wege stehen.

Doch einmal mehr liefert der FONDS professionell KONGRESS verschiedene Standpunkte und Meinungen: Denn anders als Pesarini sahen es am FONDS professionell KONGRESS etwa die beiden Starfonds-Manager Klaus Kaldemorgen von der Deutsche AWM und Peter E. Huber von StarCapital, die sich im Rahmen des Sauren Fondsmanager-Gipfels deutlich gegen QE aussprachen. Doch welche neun Punkte sprechen laut Pesarini für QE? Lesen Sie sich durch die Bilderstrecke oben! (cf)