Als Sieger eines im Vorjahr von der Erste Group organisierten Programmier-Marathons konnte das Team von predictR erstmals auf sich aufmerksam machen. Nun kündigte die Erste Group im Rahmen des Pioneers-Festival, das in dieser Woche stattfand, eine Kooperation mit dem Wiener Fintech-Start-up an.

Bei predictR arbeiten Statistiker, Banker und Software-Entwickler an Ideen für neue Services. Das vorrangige Ziel dabei lautet: Online-Banking für den Kunden angenehmer und effizienter zu gestalten. "Eine moderne Bank muss auch im Internet klare Unterscheidungsmerkmale haben", sagt Mitgründer Jakob Etzel.

Neue digitale Kundenservices
Im Zuge der Zusammenarbeit mit der Erste Group wird man nun gemeinsam mit dem Innovationslabor der Erste Group an neuen digitalen Kundenservices arbeiten. Diese könnten schon in wenigen Monaten in "George", dem Online-Banking der Erste Group, bereitstehen, ist Erste-Vorstand Peter Bosek optimistisch.

Für die Erste Group ist eine Kooperation einem Fintech-Startup ein Novum. Bosek sieht darin eine willkommene Ergänzung, um die gruppenweite Innovationsstratgie weiter voran zu treiben. "Junge Talente, die mit einem völlig neuen Blickwinkel auf digitales Bankgeschäft schauen – das ist es was wir brauchen", so der Privatkundenchef. (dw)