Die Entscheidungen sind gefallen und die Sieger gekürt. Gemeinsam mit dem Medienpartner „Die Presse“ hat FONDS professionell gestern Abend den ÖSTERREICHISCHEN FONDSPREIS 2012 verliehen. Die Veranstaltung im Rahmen des Gala-Abends war eines der Highlights des 14. FONDS professionell KONGRESS, der traditionellen Jahresauftaktveranstaltung der österreichischen Investmentbranche in Wien.

Für ihre "herausragenden" Anlageergebnisse wurden insgesamt 29 Investmentfonds von 23 verschiedenen Gesellschaften in zehn Kategorien ausgezeichnet. Anders als in den Vorjahren wurde dabei auf eine Unterscheidung in ersten, zweiten und dritten Platz verzichtet. Die drei besten Fonds jeder Kategorie wurden erstmals in Zusammenarbeit mit dem renommierte Institut für Vermögensaufbau (IVA) aus München ermittelt. Das IVA ermittelte die Fonds auf Basis einer eigens entwickelten Portfolio- und Risikoanalyse die aktive Managementleistung bewertet.

Darüber hinaus wurden in der Hofburg jene Fondsgesellschaften und Anbieter fondsgebundener Versicherungen geehrt, die im abgelaufenen Jahr mit dem besten Service gepunktet haben. Das Ergebnis beruht auf einer Leserbefragung von FONDS professionell, an der sich mehr als 1500 Berater und Finanzprofis aus relevanten Vertriebsstrukturen per Internet beteiligt haben.

Allianz Global Investors räumt ab
Insgesamt drei der begehrten Preise räumte Allianz Global Investors ab, darunter zwei in der Kategorie "Aktien Europa". Jeweils zwei Auszeichnungen gingen unter anderem an BNY Mellon Asset Management (Rentenfonds Emerging Markets, Rentenfonds Euroland), Carmignac (Aktienfonds Global, Mischfonds Global ausgewogen) und First State (Aktienfonds Emerging Markets). In der erstmals vergebenen Kategorie "Sustainable Investment" konnten Ökoworld Lux S.A. mit dem Ökoworld Ökovision Classic Fonds, die Bank Sarasin & Cie AG mit dem Sarasin Sustainable Equity Global Fonds und die Erste- Sparinvest KAG mit dem ESPA Vinis Stock Global punkten. Der "Sustainable Investment" Preis wurde anhand einer Nachhaltigkeitsanalyse vom österreichischen Fondsdaten-Spezialisten software-systems.at ermittelt.

Aus Fondsmanagersicht dürfte vor allem Michael Hasenstab Grund zur Freude haben: der Franklin Templeton-Mann konnte sich wie schon im Vorjahr über zwei Preise für seine Fonds "Global Total Return" und "Global Bond Fund"  freuen. Für ihre erfolgreichen Produkte wurden zudem die Anbieter Aberdeen, AXA, Bantleon und BNP Paribas Investment, DJE Kapital, DWS Investments, Fidelity und Flossbach von Storch sowie die Bank Gutmann, Security KAG, LGT, Pictet, Pimco, UBS und Warburg Invest geehrt.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden die jeweils drei besten Serviceteams unter den Fondsgesellschaften und Versicherungen. Siehe Meldung zu den Gewinnern des ÖSTERREICHISCHEN FONDSPREISES in der Kategorie „Service“.



1331112006.gif