Die Crowdinvesting-Plattform 1000x1000 und ihr Partner Riedergarten Immobilien haben ein neues Immobilieninvestment auf den Markt gebracht. Anleger können sich über ein Nachrangdarlehen an der Errichtung eines neuen Studentenheims am Wörthersee beteiligen. Es soll ein neuer Campus gegenüber des Miniaturparks "Minimundus" entstehen, der aus 140 Studentenwohnungen und 200 Eigentumswohnungen sowie Nahversorgern und Gastronomie besteht.

Die Bauarbeiten sollen bis ins Jahr 2018 in Etappen abgeschlossen werden. Der Spatenstich für das Studenheim "Seenah wohnen" ist im kommenden Herbst geplant. Bis dahin will der Bauträger Riedergarten mindestens 500.000 Euro Crowdcapital einwerben. Das Nachrangdarlehen hat eine Laufzeit von sieben Jahren und ist mit jährlich vier Prozent fest verzinst. Der Mindestbeteiligungsbetrag beträgt 1.000 Euro. Die Gesamtinvestitionskosten für den Campus belaufen sich Berichten zufolge auf 54 Millionen Euro.

Das Investorenkapital kann im Übrigen auch in die Erhaltung und Sanierungs eines bestehenden Studentenheims eingesetzt werden, das Riedergarten seit längerem besitzt. Es handelt sich um das "Mozartheim" in Klagenfurt, das von der Akademikerhilfe betrieben wird. Die Studentenheimorganisation soll auch das neue Wohnheim am Wörthersee bewirtschaften. 1000x1000 hat über den Ableger immocrowd.at bislang ein Immobilienprojekt vermarktet. Für das Riedergarten-Projekt "Alm Resort Nassfeld" wurden 559.121 Euro von 120 Investoren eingeworben. (ae)