Die Veranlagung des Gewinnfreibetrags von Klein- und Mittelbetrieben zählt für den österreichischen Finanzvertrieb zu den Fixpunkten im Jahresendgeschäft. Im günstigsten Fall können erfolgreiche Unternehmer hier mehr als 40.000 Euro in Fonds veranlagen, wenn sie sich nicht dazu entschließen andere Investitionen zu tätigen. Es lohnt sich daher, auf die Möglichkeit aufmerksam zu machen. Ob wohl diese Option seit mehr als einem Jahrzehnt besteht, ändern sich die Rahmenbedingungen doch fast jedes Jahr geringfügig. Als Finanzprofi muss sich daher in jedem vierten Quartal neuerlich mit den exakten Bedingungen zu diesem Thema beschäftigen. Mit unserem Quiz können Sie feststellen, ob Sie 2021 sattelfest sind.