Der US-Vermögensverwalter Grayscale Investments bringt seinen ersten ETF in Europa auf den Markt. Der zusammen mit dem White-Label-Anbieter Han ETF aufgelegte Grayscale Future of Finance UCITS ETF (ISIN: IE000TVPSRI1) wird unter anderem an der Börse in Frankfurt gelistet. Die jährliche Gebühr beträgt 0,70 Prozent.

Der ETF bildet die Wertentwicklung des Bloomberg Grayscale Future of Finance Index ab. Darin enthalten sind momentan die Aktien von 21 Unternehmen der drei Kategorien Finanzinstitutionen, Technologielösungen sowie Infrastruktur für digitale Vermögenswerte. 

Paypal, Robinhood und Coinbase
Zu den Top-Ten-Positionen gehören der Bezahldienstleister Paypal, der Online-Broker Robinhood und die Krypto-Börse Coinbase. Regional haben Aktien aus den USA mit 57 Prozent den größten Anteil, vor Unternehmen aus Kanada mit 16 Prozent und Firmen aus China mit sechs Prozent.

Grayscale Investments sieht sich als weltweit größter Vermögensverwalter für digitale Währungen. Der erste ETF des Unternehmens ist in den USA seit Februar 2022 auf dem Markt. (ohm)