Coininvest, ein in Frankfurt ansässiger Händler von Edelmetallen, hat der virtuellen Digitalwährung Bitcoin greifbare Gestalt gegeben. In einer Auflage von 25.000 Stück ließ er eine Silbermünze mit dem Bitcoin-Logo herstellen. Die einzelne Münze hat einen aufgeprägten Nominalwert von 1,3 mBTC, also 1,3 Tausendstel eines Bitcoins, der aktuell bei circa 40.000 Euro steht. Umgerechnet wären das also derzeit rund 52 Euro. Auf der Homepage von Coininvest wird die außergewöhnliche Prägung im Vorverkauf für 50 Euro angeboten.

Am Rand der Münze steht in Binärschreibweise – also in einer Folge von Nullen und Einsen – der Name des geheimnisumwitterten Bitcoin-"Erfinders" Satoshi. Auf der Rückseite der Münze ist die britische Königin Elisabeth II. zu sehen. Die Bitcoinmünze gilt auf der Pazifikinsel Niue, die zu Neuseeland und damit zum Commonwealth gehört, sogar als offizielles Zahlungsmittel. Ihr Nennwert: Zwei Neuseeland-Dollar, das sind umgerechnet rund 1,20 Euro.

Weitere Auflagen sollen folgen
Coininvest kündigt an, künftig jährlich eine Auflage von 25.000 Bitcoin-Münzen prägen zu wollen. Wer jedes Jahr eine Münze erwirbt, wird an seiner Sammlung die Entwicklung des Silberwerts in Relation zum Bitcoin ablesen können. (tw)