Moventum Asset Management hat weitere Anteilsklassen für die Portfolios der Dachfonds-Reihe "Moventum Plus Aktiv" lanciert: Neben die bestehenden Anteilsklassen (B) treten jetzt Retail- (R), Institutionelle- (I) und "Clean Share"-Tranchen (C). "Wir verbreitern damit das Produktangebot und können so für unterschiedliche Beraterkunden die jeweils spezifischen Anforderungen abbilden", sagt Swen Köster, Senior Vice President bei der Muttergesellschaft und Fondsplattform Moventum S.C.A. Das betreffe etwa die provisionsbasierte Beratung, die Honorarberatung oder auch institutionelle Kunden. 

"Berater erhalten dadurch mehr Möglichkeiten, ihr individuelles Beratungsmodell umzusetzen", so Köster weiter. Dies betreffe vor allem die Preismodelle. Honorarberater haben etwa ganz andere Bedürfnisse als diejenigen, die auf Provisionsbasis beraten. "Dazu kommt, dass bei einigen auch ein institutionelles Geschäft mit größeren Tranchen besteht – und auch dafür haben wir eine eigene Klasse geschaffen", so Köster.

Track Record bleibt
Die inhaltliche Ausrichtung der Teilfonds "Defensiv", "Ausgewogen", "Ausgewogen Europa", "Dynamisch" und "Offensiv" bleibe gleich, die lange Historie bestehe nach wie vor. "Gerade dieser Track Record, der Leistungsnachweis seit mittlerweile 14 Jahren, ist eines der Hauptargumente für viele Kunden", so Köster. "Deshalb haben wir keine neuen Produkte auf der grünen Wiese erschaffen, sondern konsequent die bestehenden Produkte weiterentwickelt." Alte wie neue Anteilsklassen würden dabei auch von Umstrukturierungen profitieren, die zu niedrigeren Gesamtkosten führten. (jb)