Vor rund 20 Jahren starteten ETFs ihren Siegeszug, aus den USA kommend, auch in Europa. Mit der zunehmenden Beliebtheit der Indexfolger wurden einige Produkteigenschaften seitens der Marketingexperten der ETF-Anbieter derart publikumswirksam hervorgehoben, dass Anleger mitunter übersehen, dass viele der behaupteten Vorteile in der Wirklichkeit eher unbedeutend sind und sich manchmal sogar als Nachteil herausstellen können, meint Morningstar in einem aktuellen Beitrag. Andere, deutlich wirkungsmächtigere Vorteile hingegen erhielten nicht genügend Aufmerksamkeit, findet die Fondsratinggesellschaft.

In unserer Fotostrecke oben liefern die Morningstar-Experten eine Übersicht der am häufigsten über- und unterschätzten ETF-Vorteile. (mb)