Über den Fondsstandort Luxemburg bietet der amerikanische Vermögensverwalter Morgan Stanley Investment Management künftig gleich eine ganze Reihe von sechs Impact-Investmentfonds seines Tochterunternehmens Calvert Research and Management in Europa an. Die Fonds, die bisher nur in den USA vermarktet wurden, erfüllen sämtlich die Kriterien von Artikel 9 der EU-Verordnung über nachhaltigkeitsbezogene Offenlegungspflichten (Sustainable Finance Disclosure Regulation, SFDR) und verfolgen nachhaltige Anlageziele über das gesamte ESG-Spektrum hinweg, die auf die Förderung positiver Veränderungen und langfristige Wertschaffung ausgerichtet sind.

Calvert, ursprünglich eine Tochtergesellschaft von Eaton Vance, war im Zuge der im März vergangenen Jahres abgeschlossenen Übernahme von Eaton Vance durch Morgan Stanley Investment Management gestoßen. Die in Washington ansässige Gesellschaft gehört zu den Pionieren des verantwortungsbewussten Investierens in den USA. Ihre Anfänge in diesem Bereich reichen bis ins Jahr 1982 zurück, als Calvert den ersten Anlagefonds lancierte, der sich gegen Investitionen in Unternehmen aussprach, die in Südafrika zur Zeit der Apartheid tätig waren. Mit einem insgesamt verwalteten Fondsvermögen von rund 38 Milliarden US-Dollar ist die US-Gesellschaft Calvert Research and Management nach eigenen Angaben der Marktführer für nachhaltige Investments in seinem Heimatland.

Die folgenden Calvert-Fonds sind künftig über das Vertriebsnetz von Morgan Stanley Investment Management erhältlich:

  • MSINVF Calvert Sustainable Developed Europe Equity Select Fund
  • MSINVF Calvert Sustainable Developed Markets Equity Select Fund
  • MSINVF Calvert Sustainable Emerging Markets Equity Select Fund
  • MSINVF Calvert Sustainable US Equity Select Fund
  • MSINVF Calvert Sustainable Diversity, Equity and Inclusion Fund
  • MSINVF Calvert Sustainable Climate Aligned Fund

Calvert arbeitet mit einem eigenen Research-Konzept und ist Unterzeichner einer Reihe von globalen Initiativen wie den Principles of Responsible Investment (PRI) der Finanzinitiative des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), den Women's Empowerment Principles und dem UN Global Compact.

Grundlage des Anlageprozesses der künftig angebotenen Fonds bilden nach Angaben des Unternehmens die Förderung von ökologischer Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz, das Engagement für eine gerechtere Gesellschaft und bessere gesellschaftliche Bedingungen sowie die Forderung nach einer verantwortungsbewussten Corporate Governance und transparenten Unternehmensabläufen. (hh)