Franklin Templeton hat über seine Plattform Libertyshares fünf Smart-Beta-Aktien-ETFs zum Vertrieb in Österreich zugelassen. Die US-Amerikaner stiegen im September in den ETF-Markt ein und hatten ihre Produkte im europäischen Raum bislang an den Börsen von Frankfurt und London zugelassen.

"Die Auflegung der ersten Franklin LibertyQ ETFs in Europa und deren Registrierung für den Vertrieb in Österreich markiert für uns einen wichtigen Meilenstein", kommentiert Martin Linsbichler, Geschäftsführer von Franklin Templeton Investments in Österreich, den Launch. Linsbichler betont weiter, dass es sich bei der Smart-Beta-ETF-Serie um eine wichtige Erweiterung des Angebots von Franklin Templeton Austria handle.

Zu der Fondsreihe gehören jedenfalls drei Multi-Faktor-Aktienfonds:
• Der Franklin LibertyQ Global Equity SRI investiert weltweit in Aktien, die der Einschätzung von Franklin Templeton zufolge den Kriterien ökologisch und gesellschaftlich verantwortlicher Investments entsprechen. Er bildet die Wertentwicklung des LibertyQ Global Equity SRI Index nach. Die in diesem Index enthaltenen Aktien werden anhand eines auf mehreren Faktoren basierenden Auswahlprozesses aus dem MSCI AC World SRI Index ausgewählt.



• Der Franklin LibertyQ US Equity investiert in Large- und Mid Caps aus den USA und zielt darauf ab, die Wertentwicklung des LibertyQ US Large Cap Equity Index nachzubilden. Die in diesem Index enthaltenen Aktien werden anhand eines auf mehreren Faktoren basierenden Prozesses aus dem Russell 1000® Index ausgewählt.

• Der Franklin LibertyQ Emerging Markets zielt darauf ab, auf längere Sicht höhere risikobereinigte Renditen und eine geringere Volatilität als sein Anlageuniversum, der MSCI Emerging Markets Index, zu bieten. Bei dem Fonds handelt es sich laut der Gesellschaft um den ersten, auf Schwellenländer ausgerichteten Smart Beta in Europa, der die vier Faktoren Qualität, Value, Momentum und Volatilität berücksichtigt. Der Faktor Volatilität soll überdies eine defensive Positionierung zum Schutz vor Wertverlusten bieten.

Darüber hinaus wurden zwei ertragsorientierte Fonds aufgelegt:
• Der Franklin LibertyQ Global Dividend bildet die Wertentwicklung des LibertyQ Global Dividend Index nach. Die in diesem Index enthaltenen Aktien werden aus dem MSCI AC World ex-REITS Index auf der Grundlage der Dividendenbeständigkeit und Höhe der Ausschüttung und schließlich der Qualität ausgewählt.

• Der Franklin LibertyQ European Dividend legt in Aktien europäischer Industrieländer an. Die Aktien werden aus dem MSCI AC Europe IMI ex-REITS Index auf der Grundlage der Dividendenbeständigkeit und Höhe der Ausschüttung und der Qualität ausgewählt. (cf)