2018 übernahm der chinesische Mischkonzern HNA die Mehrheit an der C-Quadrat Investment Group. Mitte Mai 2019 haben C-Quadrat-Gründer Alexander Schütz und sein Vorstandsmitglied und Aktionär Cristobal Mendez de Vigo wieder die Kontrollmehrheit an dem Vermögensverwalter übernommen. Im Gespräch mit FONDS professionell erklärte Schütz erst kürzlich, die Expansion des Unternehmens fortsetzen zu wollen.

Nun wurde bekannt, dass C-Quadrat sich an dem italienischen Asset Manager LIO Capital S.r.l. beteiligt hat. In einem ersten Schritt wurde ein Paket in Höhe von 20 Prozent an der in Mailand ansässigen LIO Capital erworben, um den Bereich der alternativen Investments in der C-Quadrat Gruppe zu stärken und weiter auszubauen.

LIO Capital ist eine spezialisierte, alternative Investmenboutique mit Hauptsitz in Mailand. Das Unternehmen entwickelt, strukturiert und verwaltet Investitionsmöglichkeiten im Bereich der alternativen Assets für institutionelle und private Investoren. LIO Capital verfügt über Erfahrung in den Bereichen italienische NPLs, Immobilien, Sondersituationen und andere illiquide Vermögenswerte und verwaltet in diesen Bereichen rund 1,4 Milliarden Euro.

Präsenz in Europa weiter ausgebaut
Durch die Beteiligung an LIO Capital wurde auch die regionale Präsenz des Unternehmens weiter ausgebaut. Der Asset Manager mit Hauptsitz ist Wien ist nun an allen wichtigen Finanzplätzen in Europa vertreten – neben Österreich, Großbritannien, Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Spanien, nun auch in Italien. Insgesamt werden die Produkte und Finanzdienstleistungen von C-Quadrat mittlerweile in 22 Ländern Europas und Asiens an institutionelle und private Investoren vertrieben.

"Mit dieser Akquisition wollen wir das kontinuierliche Wachstum von C-Quadrat auf europäischer Ebene forcieren und zudem unsere Fähigkeit weiter stärken, unseren Kunden innovative Produkte anzubieten. Wir freuen uns, mit LIO Capital einen erfahrenen Partner gefunden zu haben, der über eine hervorragende Erfolgsbilanz im Bereich der alternativen Investments verfüg", erklärt Cristobal Mendez de Vigo, Vorstandsmitglied von C-Quadrat. (gp)


Ein ausführliches Interview mit C-Quadrat-Gründer Alexander Schütz finden Leser in der kommenden Heftausgabe 2/2019 von FONDS professionell, die Ende Mai 2019 erscheint.