Die Börse Stuttgart bietet erstmals den Handel mit je zwei börsengehandelten Zertifikaten (Exchange-Traded Notes oder ETN) auf die beiden Kryptowährungen Litecoin und Ripple (XRP) an. Die insgesamt vier Produkte des schwedischen Emittenten XBT Provider bilden den Wert der beiden Kryptowährungen im Verhältnis zum Euro und zur Schwedischen Krone ab. Den Handel mit Bitcoin begann die  Börse schon Anfang Februar.

"Das Interesse an Kryptowährungen ist nach wie vor groß. Mit den ETNs können Anleger in Deutschland nun erstmals über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung der bedeutenden Kryptowährungen Litecoin und Ripple (XRP) teilhaben", sagt Jürgen Dietrich, Leiter des Handels mit Blue Chips und Fonds an der Börse Stuttgart. 

Die Krypto-ETNs können an der Börse Stuttgart wie alle Exchange-Traded-Products von acht bis 22 Uhr fortlaufend gehandelt werden. Bereits seit Anfang April sind die Papiere in Schweden an der Börse NGM gelistet, einem Tochterunternehmen der Börse Stuttgart. (jb)