Bereits zum 16. Mal veranstaltete die Hello Bank ihren B2B-Kongress und lud ihre Kooperationspartner am 16. und 17. Mai in das Hotel Sheraton am Fuschlsee ein. Gemeinsam mit 17 Investmentgesellschaften konnte das Institut über 100 Teilnehmer begrüßen, darunter konzessionierte Vermögensberater und Portfolioverwalter.

"Gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern beleuchten wir die vielfältigen Herausforderungen im Veranlagungsgeschäft. Die Digitalisierung und regulatorische Maßnahmen stellen immer wieder neue Anforderungen an die Finanz-Branche. Wir sehen uns als fachkundiger Begleiter und unterstützen unsere Partner dabei, die Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen", betont Robert Ulm, CEO der Hello Bank. 

B2B-Ansprechpartner auch in den Filialen
Im Rahmen der Veranstaltung wurden den Besuchern auch Neuerungen bei der Bank selbst vorgestellt. So wurden etwa erst kürzlich in den Hello-Bank-Filialen eigene B2B-Ansprechpartner etabliert. "Seit diesem Jahr unterstützen die Key Account Manager unsere B2B-Partner direkt in den Filialen in Wien, Graz, Linz und Innsbruck. Das ermöglicht vor Ort persönlichen Austausch zu individuellen Fragestellungen, um den gemeinsamen Kunden bestmöglichen Service zu bieten", erklärt Walter Larionows, Head of Sales & Customer Relations Hello Bank und langjähriger Organisator des B2B-Kongresses. 

Die Vortragsreihe des B2B-Kongresses eröffnete der volkswirtschaftliche Experte der Hello Bank Martin Hüfner, weitere spannende Vorträge hielten die Fachleute der Investmentgesellschaften: Die Themen reichten von globalen Megatrends über nachhaltige Investments bis hin zu Multi Asset Lösungen. Intensives Netzwerken wurde beim sportlichen Rahmenprogramm rund um den Fuschlsee ebenfalls groß geschrieben. (gp)