Neben den ersten beiden Kryptowährungs-Produkten von 21Shares ist nun an der Wiener Börse ein weiteres Vehikel  für digitale Assets verfügbar: Es handelt sich um das "15 FiCAS Active Crypto ETP" (ISIN CH0548689600). Anleger investieren dabei in einen aktiv gemanagten Korb, der die 15 größten Kryptowährungen enthält. Nach Unternehmensangaben handelt es sich um das weltweit erste aktiv gemanagte Exchange Traded Product, das auf Kryptowährungen setzt (Krypto-Asset-ETP).

Die Managementgebühr beträgt jährlich zwei Prozent. Dazu kommen performanceabhängige Gebühren. Emittentin ist die Schweizer Bitcoin Capital AG, Vermögensverwalterin die FiCAS AG. Im Gegensatz zu den beiden bereits in Wien verfügbaren 21Shares-Produkten (Bitcoin ETP und Ethereum-ETP), die für den höher regulierten Amtlichen Handel zugelassen sind, ist das FiCAS-ETP im "Einstiegssegment" Direct Market gelistet.

Performanceunterschiede zu Bitcoin
Das Unternehmen weist für das ETP im April eine Netto-Performance (abzüglich Gebühren) von gut 32 Prozent aus, während der Kurs der führenden Kryptowährung Bitcoin laut den Angaben im selben Zeitraum um knapp fünf Prozent gesunken ist. Grund für die höhere Performance sei die Übergewichtung von ausgewählten Altcoins seit der zweiten Märzhälfte. Auch Year-to-Date liege die Netto-Performance (plus 187,20 Prozent) deutlich über jener von Bitcoin (plus 105,99 Prozent). Seit Emission am 15. Juli 2020 liegt das ETP aber mit plus 276 Prozent hinter Bitcoin mit 507 Prozent.

Das ETP stehe nun im gesamten DACH-Raum sowohl Privatanlegern als auch für institutionellen Investoren zur Verfügung, so Niklaus Neddermann, "Chief Growth Officer" der FiCAS AG. Das FiCAS-ETP wurde im Juli 2020 erstmals an der Schweizer Börse (SIX Swiss Exchange) gelistet. 2021 folgten Listings in Stuttgart, Berlin und München. (eml)