Kurzfristige Verzögerungen in einer sich lange abzeichnenden Revolution: Nicht alle Banken sind ausreichend aufgestellt für den bald verpflichtend zu gewährenden Zugriff von Drittanbietern auf die Kundenkonten.

Gemäß der EU-Zahlungsdienste-Richtlinie (PSD II), die das Monopol der Banken auf die Daten der Kunden kippt, müssen Kreditinstitute ab dem 14. September 2019 Drittanbietern (Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdienstleister) Zugriff auf die Kundenkonten gewähren, sofern diese zustimmen. Entweder die Bank stellt eine eigens gewidmete (sogenannte "dedizierte") Schnittstelle zur Verfügung, oder sie lässt den Zugriff über die gewöhnliche Kundenschnittstelle zu, die an die PSD-II-Erfordernisse angepasst wurde. Nicht mehr erlaubt ist es dann, über das Auslesen von Kontodaten ("Screen Scraping") auf Kundenschnittstellen zuzugreifen – eigentlich. Denn die Finanzmarktaufsicht FMA gewährt den Instituten noch eine Schonfrist, wie die Behörde mitteilt.

"Beschwerden von Drittanbietern"
Bei der Bereitstellung des Zugangs läuft nämlich noch nicht alles rund, wie einer Information der FMA zu entnehmen ist. "Im Zuge der Evaluierung der Anträge sowie der eingelangten Beschwerden der Drittanbieter hat sich herausgestellt, dass es derzeit Defizite bei der Implementierung der dedizierten Schnittstellen gibt, wodurch die gesetzlichen Anforderungen noch nicht zur Gänze erfüllt werden können", heißt es.

Damit es im Zahlungsverkehr nicht zu Problemen kommt, wird die Behörde weiterhin die bisherigen Zugriffsmethoden der Drittanbieter billigen. Und zwar "bis zur Behebung aller technischen Schwierigkeiten seitens der Banken". Die FMA räumt den Kreditinstituten damit eine großzügige Frist ein. Sie betont aber, dass sie eine zeitnahe Behebung der Probleme erwartet.

Wie aus der Information hervorgeht, holpert es nicht nur bei den dedizierten Schnittstellen, sondern auch am Notfallmodus: Funktioniert eine dedizierte Schnittstelle nicht, müssten die Banken Zugang über die gewöhnliche Kundenschnittstelle gewähren. Auch am Funktionieren dieses Notfallmechanismus bestünden Zweifel, heißt es. (eml)