Während wir uns in Europa seit drei Jahren mit der Frage beschäftigen, ob und wie sich das Ausscheiden Großbritanniens auf die Konjunktur der Wirtschaftsgemeinschaft auswirken wird, wächst die Welt links und rechts an uns vorbei. Welche Regionen heute in welchem Ausmaß zum globalen (kaufkraftbereinigten) Wirtschaftswachstum beitragen, hat sich gemessen an früheren Werten, deutlich verändert.

Das ist auch für Investoren eine wesentliche Information, wenn es darum geht, Portfolios international zu diversifizieren. Wer sich angesichts der globalen Wachstumssituation weiterhin auf den Heimatmarkt bzw. den Euro-Raum beschränkt, lässt viel Potenzial liegen.

In unserer Fotostrecke oben finden Sie den jeweiligen Anteil der Regionen zum weltweiten Wirtschaftswachstum. (gf)