Die seinerzeit international stark beachtete Analyse der US-Finanzwissenschaftler Carmen Reinhart und Kenneth Rogoff ist mittlerweile elf Jahre alt. Reinhart und Rogoff beschäftigten sich in ihrer Arbeit "Dieses Mal ist alles anders: Acht Jahrhunderte Finanzkrisen" mit den Staatspleiten der letzten 800 Jahre. Und zu den zentralsten Ergebnissen zählt die Erkenntnis, dass mit dem Ausfall von staatlichen Schuldnern jederzeit zu rechnen ist. Bei manchen Staaten scheint der nächste Zahlungsausfall stets nur eine Frage der Zeit zu sein. So wurde etwa die Zinszahlung der ersten von Argentinien emittierten Staatsanleihe aus dem Jahr 1825 nur vier Jahre nach ihrer Emission für 28 Jahre ausgesetzt.

Für die Finanzberatung ist dieses Thema nicht unerheblich, denn gerade in einer Tiefzinsphase ist das Interesse an den höheren Renditen von Schwellenländeranleihen naturgemäß hoch. Dass auch in diesem Fall mehr Ertrag untrennbar mit mehr Risiko verbunden ist, darf niemals aus den Augen verloren werden. Testen Sie in unserem Quiz, ob Sie bezüglich Staatspleiten Bescheid wissen – die Redaktion wünscht viel Erfolg! (gf)