Die Zukunft ist digital. Das steht seit dem ersten Corona-Lockdown vor über einem Jahr besonders für den Finanzvertrieb fest. Digitalisierungstrends haben sich in den vergangenen Monaten noch einmal beschleunigt. Wohin die Reise geht, ergründen Experten heuer zum vierten Mal im Rahmen der FinTechWeek Vienna (3. bis zum 7. Mai 2021) – Pandemiebedingt ausschließlich online. Wenngleich man aufs Netzwerken vor Ort verzichten muss, bleibt die Themensetzung spannend.

Ein Ausschnitt aus dem Programm: IDD und kundenzentrierte Beratung der Zukunft (Freshfields/Riskine), Automatisierte Vertriebskanäle bei Banken (FMA), Green Finance, Digitalisierung des Wertpapiergeschäfts (Harald Seisenbacher), Digitale Assets als übertragbare Wertpapiere in der Praxis (Oliver Völkel / Paul Pöltner). Insgesamt wurden mit 30 Unternehmen elf kostenlose Veranstaltungen organisiert. (eml)

Service: Details und Anmeldung: www.fintechweek.at und ViennaUP´21