Im Jahr 2020 treten einige steuerliche Neuerungen in Kraft, die Unternehmen mit Sitz in Österreich beachten müssen. FONDS professionell ONLINE hat aus einem Überblick des Beratungsunternehmens Deloitte drei wichtige Punkte ausgewählt.

Auf der Agenda stehen unter anderem spezielle Meldepflichten so wie eine verbesserte Lösung von Doppelbesteuerungskonflikten, wie es in einer Aussendung heißt. Deloitte-Partner Patrick Weninger weist darauf hin, dass man sich vor allem mit rückwirkenden Gesetzen rechtzeitig auseinandersetzen sollte. In der Klickstrecke oben finden Sie eine Auswahl der Neuerungen.(eml)