Der Rechnungshof (RH) prüft nicht nur nach eigenem Gutdünken. Seit Einigen Jahren rufen die Experten stets zu Beginn der Prüfungsplanung die Bevölkerung auf, Vorschläge einzubringen. Anregungen für die kommende Prüfperiode werden noch bis 2. August 2021 angenommen.

Melden kann sich jeder, der vermutet, dass öffentliche Mittel nicht sorgsam verwaltet werden, oder dass eine unabhängige Prüfung nötig wäre, so RH-Präsidentin Margit Kraker in einem Podcast auf der RH-Website. Die Hinweise der Bürger seien wertvoll für die RH-Experten. Laut Kraker wurde aufgrund von Anregungen aus der Bevölkerung eine weite Bandbreite von Projekten durchleuchtet – von Gesundheit über Bau bis hin zu kommunalen Immobilienkäufen. Zweck der Prüfungen sei der Bürgernutzen – durch die Erstellung unabhängiger Berichte sollen Verbesserungen im Alltag erreicht werden. (eml)


Service: Es gibt drei Einreichmöglichkeiten: Per E-Mail an: buergerbeteiligung@rechnungshof.gv.at, Als Direktnachricht via Facebook: @rechnungshofat, Sowie per Post an: Rechnungshof Österreich, Kennwort Bürgerbeteiligung, Dampfschiffstraße 2, 1031 Wien