Das von den österreichischen Pensionskassen (PK) verwaltete Vermögen hat sich im ersten Quartal um 9,8 Prozent zum Vorquartal verringert. Grund waren die Kurswertverluste angesichts der Covid-19-Pandemie, die starke Kapitalmarktturbulenzen auslöste. Die acht Anbieter verwalteten damit per Ende März 2020 ein Vermögen von 21,9 Milliarden Euro, wie aus dem aktuellen Bericht der FMA hervorgeht.

Überbetriebliche mit deutlich höheren Verlusten
Dabei zeigt sich, dass die fünf überbetrieblichen und drei betrieblichen Pensionskassen höchst unterschiedlich durch die Krise gesteuert haben. Die überbetrieblichen PKs hatten mit minus 10,4 Prozent eine signifikant schlechtere Veranlagungsperformance als die betrieblichen Pensionskassen mit nur minus 5,9 Prozent. Gründe dafür werden nicht angeführt.

Im Durchschnitt der vergangenen drei Jahre betrug damit die Performance minus 0,4 Prozent. Innert der vergangenen fünf Jahre steht immerhin ein kleines Plus von 0,4 Prozent zu Buche. Und für die vergangenen zehn Jahre lag die Performance im Schnitt bei plus 2,9 Prozent.

Mehr als sechs Prozent des BIP
Bei dem von den Pensionskassen verwalteten Vermögen handelt es sich um eine relevante wirtschaftliche Größe: Der Betrag in der betrieblichen Altersvorsorge entsprach Ende 2019 rund 6,1 Prozent des österreichischen BIP. Das Vermögen wird zu rund 96,36 Prozent indirekt über Investmentfonds gehalten. Die dahinterstehenden Anlagekategorien werden traditionell von  Schuldverschreibungen mit 44,03 Prozent dominiert. Aktien machen 29,8 Prozent aus. Signifikant kleinere Anteile haben Guthaben bei Kreditinstituten (9,43 Prozent), Immobilien (5,42 Prozent), Darlehen und Kredite (0,75 Prozent) und sonstige Vermögenswerte (10,56 Prozent). 31,22 Prozent des Veranlagungsvolumens ist – nach Absicherungsgeschäften – in fremder Währung veranlagt.

Rund 22,7 Prozent aller unselbständig Erwerbstätigen in Österreich haben eine Anwartschaft auf eine Leistung aus dem Pensionskassensystem. Die fünf überbetrieblichen Pensionskassen in Österreich sind: Allianz Pensionskasse AG, APK-Pensionskasse AG, Bonus Pensionskassen AG, Valida Pension AG, VBV-Pensionskasse AG. Die drei betrieblichen Pensionskassen sind: Bundespensionskasse AG, IBM Pensionskasse AG, Sozialversicherungspensionskasse AG. (eml)