Krypto-Gegner und -Kritiker werden sich angesichts dieser Meldung bestätigt fühlen. Eine bisher wenig bekannt Kryptowährung namens Omicron (OMIC) ist am Montag (29.11.) auf ein neues Allzeithoch gestiegen, berichtet das Fachportal "Cointelegraph". Der Token erzielte einen Rekordpreis von 689 US-Dollar – ein Zuwachs um 945 Prozent seit Samstag, wo er noch bei 65 Dollar lag.

Außer, dass es sich dabei um eine Namensgleichheit mit der kürzlich in Südafrika entdeckten und sich seit einigen Tagen schnell verbreitenden Covid-19-Variante handelt, gibt es keinen plausiblen Grund für die Kursexplosion. Dementsprechend fiel auch der Kommentar des Krypto-Kritikers "Mr. Whale" aus. Für ihn ist der massive Kursanstieg ein Zeichen dafür, dass alles eine "riesige Blase" sei. (mb)