Amerikas Verbraucher bewerten ihre aktuelle Situation weiterhin positiv, wobei sich ihre Einschätzung im Laufe des vergangenen Jahres nicht verbessert hat. Die Umfrage zum US-Verbrauchervertrauen zeigt auch, dass die Verbraucher den wirtschaftlichen Ausblick zunehmend pessimistisch beurteilen.

Die Belastung durch den Handelskrieg, die sich vor allem auf das verarbeitende Gewerbe konzentriert hat, beeinträchtigt nun offenbar auch das Konsumklima. Die US-Notenbank wollte der weiteren Ausdehnung dieser Konjunkturschwäche etwas entgegensetzen, indem sie die Zinsen letzte Woche zum dritten Mal in diesem Jahr um 0,25 Prozent gesenkt hat. Die Experten von J.P Morgan Asset Management gehen davon aus, dass sich diese unterstützende Haltung auch in 2020 fortsetzt. (kb)