Die Inflation ist fast so alt wie das Geld selbst. Schon früh begannen Herrscher damit, die ihnen zur Verfügung stehende Geldmenge zu strecken, etwa indem sie Gold- und Silber-Münzen unedles Metall beimischten. Leider funktioniert dieser "Trick" nicht lange, die Entwertung wird entdeckt und Preise steigen. Tatsächlich ist das Phänomen "Inflation" komplex und und weist viele Facetten auf, wobei nicht alle Effekte von der Forschung als grundsätzlich negativ eingestuft werden. Einig ist man sich aber dahingehend, dass das Tempo der Preisanstiege nicht zu schnell sein darf.

Für die Finanzberatung stellt Inflation sowohl eine Herausforderung als auch eine Verkaufshilfe dar. Einerseits geht es darum, das Vermögen der Klientel – so gut es geht – gegen den Kaufkraftschwund abzusichern. Andererseits stellen höhere Inflationsraten auch für vorsichtige Anleger ein Motiv dar, in risikoreichere Anlageklassen zu investieren, was ihre Bereitschaft erhöht, in Immobilien, Aktien und Edelmetall zu investieren. Hier im Einzelfall die richtige Mischung zu finden, zählt zu den Kernaufgaben der Vermögensberatung und -verwaltung.

Das Basiswissen über das Thema ist in der Anlageberatung aber unverzichtbar. Testen Sie in unserem Quiz, wie es mit Ihrem Know-how aussieht.