Corona hat 2020 nicht nur unsere Art zu wirtschaften und zu leben verändert, sondern auch die Digitalisierung maßgeblich beschleunigt. Wo beispielsweise Homeoffice lange Zeit undenkbar schien, wurde eine digitale Arbeitsweise aus den eigenen vier Wänden zum Teil des "New Normal". Auch das Konsumverhalten hat sich 2020 Corona-bedingt verändert: Immer mehr Verbraucher shoppen online und verhelfen dem digitalen Handel zu einem Boom. Laut dem Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (BEVH) verzeichnete der E-Commerce im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 13,3 Prozent. Doch nicht nur das "Wie wir konsumieren" hat sich gewandelt, sondern auch das "Wie wir bezahlen". Statt auf Scheine und Münzen setzen die bargeldverliebten Deutschen und Österreicher zunehmend auf elektronische Bezahlverfahren.

Die genannten Trends werden auch 2021 präsent sein. Sie stellen für die Finanzbranche jedoch nur einen kleinen Ausschnitt dar, denn daneben entwickeln sich noch zahlreiche andere Themen weiter. Fünf davon sind besonders spannend, findet Jamal El Mallouki, Gründer und Geschäftsführer des auf IT-Lösungen für Schwarmfinanzierungen spezialiserten Fintechs Crowddesk – klicken Sie sich durch unsere Fotostrecke oben. (mb)