Sechs Monate nach dem Lockdown und den damit einhergehenden wirtschaftlichen Folgen steht der Bevölkerung der nördlichen Halbkugel jetzt ein heißes Winterhalbjahr bevor. Wegen der wieder ansteigenden Infektionszahlen verschärfen etliche Länder erneut die Maßnahmen im Kampf gegen die Erkrankung. Anleger lassen sich davon nicht beirren und legen ihre Gelder bevorzugt in chancenträchtige respektive renditestarke Produkte, wie die jüngste Mittelzu- und Abflussstatistik von Mountain-View zeigt.

Das Kapital der Inves­toren wandert demnach nämlich vornehmlich in globale Aktienfonds. Zusammengerechnet flossen allein im September knapp neun Milliarden Euro in diese Vehikel. Zum Vergleich: Aus Anleihenfonds wurden im September hingegen 638 Millionen Euro abgezogen. Seit Jahresbeginn waren es 472 Millionen Euro.

Angesichts der grassierenden Pandemie ist es umso wichtiger, die Geldflüsse der wichtigsten Fondskategorien genauestens im Auge zu behalten. FONDS professionell ONLINE hat sich wieder angesehen, wie sich die Zuflüsse der wichtigsten Fondskategorien im Quartalsvergleich entwickelt haben und die Ergebnisse anhand von interaktiven Grafiken in der Bildergalerie oben aufbereitet! (cf)