Der US-amerikanische Asset Manager Invesco lud auch dieses Jahr am vierten Donnerstag im November zum Thanksgiving Investment Forum nach Wien. Die Veranstaltung bot den Besuchern ein vielschichtiges Informationsangebot, das auf großes Interesse stieß.

Vier interessante Vorträge
Markstratege Arnab Das präsentierte den Blick von Invescos Einheit Global Thought Leadership auf das große Bild und beleuchtete dabei nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche Einflussfaktoren auf die zukünftige Entwicklung. 

Mark Humphreys, Invescos Head of EMEA Client Solutions, gab eine Einschätzung zu den zukünftig an den Märkten erzielbaren Renditen ab, die Investoren mangels ausreichender Höhe wohl in Zugzwang setzen und zu Alternativen greifen lassen werden.

Asienspezialist William Yuen beleuchtete die Aussichten für China, die Risiken des Handelskriegs mit den USA, die Transformation des Riesenreiches und gab schlussendlich eine Einschätzung, ob chinesische Aktien derzeit kaufenswert seien.

David Stillwell, Lektor in Big Data Analytics und Quantitative Social Science an der Cambridge Judge Business School, gab einen interessanten Einblick in die Möglichkeiten der Analyse großer Datenmengen und wie genau die bekannten Internetriesen das Verhalten und die gesellschaftlichen Einstellungen ihrer Kunden einschätzen und monetarisieren können.

Das Wichtigste aus den vier Vorträgen finden Sie in unserer Fotostrecke oben. (aa)