Die Umfragen lassen für die Bundestagswahl keine deutlichen Gewinne für populistische oder extreme Parteien erwarten, welche die Märkte nachhaltig stören könnten. Sollten die Wahlforscher nicht komplett falsch liegen, wird die nächste deutsche Regierung von einer Volkspartei angeführt, auch wenn bis dahin noch Monate vergehen könnten.

Die parteiübergreifende Unterstützung für mehr Investitionen und eine strengere Klimapolitik könnten sich als Segen für Aktien erweisen – insbesondere für Unternehmen, die auf den Übergang zu einer kohlenstoffärmeren Wirtschaft setzen. "Die Bundestagswahl könnte ein Katalysator für Energiewendeunternehmen sein", meint Roland Kalojan, Leiter europäische Aktienstrategie bei Société Générale. "Wir werden wahrscheinlich eine Regierung mit einem starken Mandat für die Umwelt haben."

In unserer Fotostrecke oben finden Sie einen Überblick über die potenziellen Gewinner und Verlierer an den Aktienmärkten. (mb)