Michael Hünseler bringt es auf den Punkt: "2018 war aus Sicht der meisten Kapitalmarktteilnehmer ein Jahr zum Vergessen", sagt der Head of Credit Portfolio Management beim Fondsanbieter Assenagon. Aktien, Anleihen und Rohstoffe verzeichneten alle Kursverluste, vereinzelt sogar erheblich. "Allein länger laufende Bundesanleihen konnten – ihrem anämischen Kupon zum Trotz – noch etwas zulegen", ergänzt Hünseler. Der Jubel darüber dürfte sich dennoch in Grenzen halten, denn: "Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen sank zum Jahresende auf minimalistische 20 Basispunkte – und signalisiert damit tiefe Rezessionssorgen bis hin zur Panik", schildert der Assenagon-Fachmann.

Was Anleiheinvestoren – sowohl bei staatlichen Schuldern als auch bei Firmenbonds – im jungen Jahr 2019 erwartet, haben wir in obiger Bilderstrecke zusammengefasst. (ps)