Die Zürcher Kantonalbank Österreich hat ihr Private-Banking-Team in Wien verstärkt. Mit Maddalena Bednar, Michael Rottensteiner und Eszter Fekete stoßen gleich drei neue Mitarbeiter zu dem Geldinstitut. Laut eigenen Angaben beschäftigt die Privatbank damit an den Standorten Salzburg und Wien insgesamt 100 Mitarbeiter.

Maddalena Bednar ist seit März im Private Banking in der Zürcher Kantonalbank Österreich und dort insbesondere für die Akquisition und Betreuung von Privatkunden im Highlevel-Segment zuständig. Sie wechselte nach fünf Jahren bei der LGT Bank in Wien zur Zürcher Kantonalbank Österreich. Zuvor war die 35-Jährige bei der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien.

Michael Rottensteiner (im Bild rechts) verstärkt ebenfalls seit Anfang März als Private Banker die Privatbank am Standort Wien. Der gebürtige Salzburger fungierte seit 2013 als Mitarbeiter im Bereich Private Banking und Immobilien-Leiter bei der Österreichischen Ärzte & Apothekerbank beziehungsweise der Österreichischen Apothekerbank. Im Fokus seiner Arbeit steht die Akquisition und Betreuung von Privatkunden im Highlevel-Segment des Private Bankings.
 

Eszter Fekete (im Bild links unten) unterstützt das Private-Banking-Team der Zürcher Kantonalbank Österreich in Wien als Assistentin. Sie bringt über 18 Jahre Erfahrung im Bankensektor mit und beherrscht das Bankgeschäft von Grund auf. Fekete stieß von der Bank Gutmann, für die sie von 2011 bis 2018 als Assistenz und als Schulungsbeauftragte neuer Mitarbeiter arbeitete, zur Zürcher Kantonalbank Österreich. (cf)