Die in Wien angesiedelte Immobilien-Managementgesellschaft Immo Solutions (Auris Immo Solutions) baut ihr Team aus und will weiter expandieren. Michaela Puffing, 50, steigt als Senior Institutional Sales ein, wie es in einer Aussendung heißt. Sie wird vorwiegend für die Betreuung und Akquisition von institutionellen Investoren verantwortlich sein.

Puffing hat über 25 Jahre Erfahrung in der Investmentfondsbranche, vornehmlich in Zusammenhang mit Spezialfonds, sowie langjährige Erfahrung in der Betreuung  institutioneller Kunden. In den vergangenen Jahren war sie unter anderem Mitglied der Geschäftsführung bei der DWS (Austria) Investmentgesellschaft sowie Senior Professional Sales Manager Institutional Clients bei der Erste Asset Management.

Neu im Team ist auch Markus Puffing, 47. Er wird als Chief Operating Officer vor allem das Risikomanagement, Controlling und die Entwicklung von Geschäftsabläufen verantworten. In seiner Funktion fungiert er als Schnittstelle zwischen der BNP Paribas Real Estate Investment Management Service KVG und Immo Solutions.

Der Risikomanagement-Profi war den Angaben zufolge als Leiter des Risikomanagements bei der DWS (Austria) Investmentgesellschaft und der Semper Constantia Invest tätig sowie zuletzt als Senior Specialist Product Solutions & Institutional Services bei der Erste Asset Management.

Es seien weitere Expansionsschritte sowohl in Österreich als auch in Deutschland geplant, so Christian Schön, geschäftsführender Gesellschafter von Immo Solutions. Er will das organische Wachstum steigern sowie den Kontakt zu den institutionellen Investoren weiter intensivieren.

Immo Solutions ist Initiator und Asset Manager zweier Immobilien-Spezialfonds: Das Unternehmen managt den "Nachhaltigen Immobilienfonds Österreich" (ISIN DE000A2DP6V4), sowie den 2020 aufgelegten "Sozialimmobilien Fonds Österreich" (ISIN DE000A2DP6W2). Beide werden von BNP Paribas Real Estate Investment Management administriert. (eml)