Wells Fargo Asset Management verpflichtet Matthias Scheiber als weltweiten Leiter für das Portfoliomanagement im Bereich Multi-Asset-Solution. Als Global Head of Portfolio Management, Multi-Asset Solutions ist Scheiber von London aus für die Weiterentwicklung und das Management der diversen Multi-Asset-Strategien in Wells Fargo Asset Managements 25-köpfigen Multi-Asset-Solution-Team verantwortlich. Der gebürtige Österreicher berichtet unmittelbar an Dan Morries, der erst jüngst zum Leiter des Bereichs Multi-Asset-Solutions berufen wurde. Scheiber kommt von Schroders, wo er im Multi-Asset-Team die Leitung komplexer institutioneller Mandate innehatte.

Der neue Wells-Fargo-AM-Mann verfügt über 20 Jahre Branchenerfahrung. Vor Schroders war Scheiber Partner und Fondsmanager bei Aethra Asset Management, wo er verantwortlich war für das Research und das Management von Absolute-Return-Produkten. Weitere Karrierestationen Scheibers waren ABN Amro Asset Management und Raiffeisen Bank Wien.

Mit Scheibers Verpflichtung ging ein weiterer Experte von Schroders Multi-Asset-Team zu Wells Fargo AM: So wechselten letztes Jahr unter anderem Scheibers jetziger Chef Dan Morries wie auch Peter Weidner, Mark Brandreth und Eddie Cheng von Schroders zu Wells Fargo Asset Management. Hinzu kamen viele weitere Multi-Asset-Experten von anderen Asset Managern, die letztes Jahr bei der Wells Fargo-Fondstochter anheuerten. (aa)