Matthias Lindenhofer, einer der Geschäftsführer von Wefox Austria, hat das Unternehmen per Ende September verlassen. Er wolle sich beruflich verändern und künftig am Versicherungssektor als Strategieberater insbesondere für Digitalisierungsbelange tätig sein, sagte Lindenhofer gegenüber FONDS professionell ONLINE. Er bleibe weiter Aktionär bei Wefox.

Lindenhofer hatte einst gemeinsam mit Rainer Vogelmann den Maklerpool "Die Maklergruppe" gegründet und teilte sich mit Vogelmann bis jetzt die Wefox-Austria-Geschäftsführung. Die Maklergruppe und das deutsch-schweizer Fintech Wefox befanden sich einige Zeit in einer Kooperation, bevor beide im Jahr 2019 zu Wefox Austria fusionierten. In einem Interview mit FONDS professionell im Sommer 2021 hatte Lindenhofer hohe Wachstumsziele für das Österreich-Geschäft prognostiziert.  

In einem Statement in der Branchenpublikation Asscompact sagte sein Geschäftsführerkollege Vogelmann: "Matthias hat mit Wefox die Zukunft der Versicherung nicht nur in Österreich, sondern in Europa maßgeblich mitgestaltet und ich weiß, dass er der gesamten Branche einen enormen Mehrwert bringen wird". (eml)