Syz Asset Management hat Guido Bolliger in die neu geschaffene Position des Chief Investment Architect (CIA) für die gesamte "Oyster“-Fondspalette berufen. In dieser Funktion soll er maßgeblich an der Entwicklung von Anlagestrategien für das Unternehmen beteiligt sein. Bolliger wird auch die fortlaufende Weiterentwicklung von Syz AM in den Bereichen Umwelt, Soziales und Governance (ESG) vorantreiben. Darüber hinaus wird er den Vorsitz im wissenschaftlichen Beirat von Syz Asset Management übernehmen. Darüber berichtet die Gesellschaft in eigener Sache.

Bolliger begann seine Tätigkeit bei Syz in Genf vor mehr als vier Jahren als Co-Head des Quantitative Solutions Teams. Zuvor war Bolliger acht Jahre für Olympia Capital Management in Paris tätig, wo er die Bereiche Quantitative Analyse und Risikomanagement leitete und CIO war. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Quantitativen Analyse und im Portfoliomanagement.

Bolliger, der an den Vorstanschef von Syz Asset Management, William Nott, berichtet, wird die Investmentteams im Executive Committee vertreten. Im Zuge der Erweiterung des Quantitative Teams in den kommenden Monaten wird er seine Leitung desselben an seinen Co-Portfoliomanager, Benoit Vaucher, übergeben.

Adrien Pichoud folgt auf Fabrizio Quirighetti
Darüber hinaus hat Syz den Portfoliomanager und Chief Economist Adrien Pichoud zum neuen Leiter des Multi-Asset-Teams ernannt. Er folgt auf Fabrizio Quirighetti, der im Laufe des Jahres Syz nach zwei Jahrzehnten im Unternehmen verlassen wird. (aa)