State Street verstärkt sich ab sofort durch Nils Hoffmann als Client Executive für Europa, den Nahen Osten und Afrika. Hoffmann wird von Frankfurt aus tätig sein und in seiner neuen Rolle für die strategische Ausrichtung und Betreuung für einige der größten Kunden von State Street verantwortlich zeichnen.
 
Hoffmann verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Finanzdienstleistungsbereich und wechselt von dem auf Währungsmanagement spezialisierten Anbieter Ebury, wo er das Geschäft in Österreich, Deutschland und der Schweiz (DACH-Region) innehatte. Davor bekleidete er leitende Positionen in der Strategieberatung und Vermögensverwaltung, etwa bei Blackrock Solutions und McKinsey & Company in Europa und Nordamerika. (cf)