Axxion hat Martin Genannt zum 1. Juni die Leitung der Abteilung Business Development übertragen. Die neu besetzte Position aktualisiert laut Pressemitteilung den Zuschnitt des bisher mit der Vertriebstätigkeit für deutsche Investmentfonds betrauten Bereiches "Axxion Deutschland", dessen Leitung vakant geworden war. Zudem möchte die Luxemburger Service-Kapitalverwaltungsgesellschaft damit ein Signal setzen, dass sie den weiteren Ausbau der Geschäftsentwicklung im Bereich Private-Label-Fonds mit einem besonderen Schwerpunkt auf Family-Office-Kunden vorantreiben wird.

Genannt ist bereits seit 2011 bei Axxion tätig und bisher zentraler Ansprechpartner und Projektleiter für Schlüsselkunden der Axxion aus dem Multi-Family-Office-Segment gewesen.  "Wir können in Zeiten einer zunehmenden Konzentration unserer Wettbewerber und deren Ziel, möglichst viele Prozesse zu standardisieren um Kosten zu sparen, unsere Individualität im Kundenservice noch besser als bisher als unser Alleinstellungsmerkmal zur Geltung bringen", kommentiert Thomas Amend, Gründer und Geschäftsführer der Axxion. "Family-Office-Kunden haben naturgemäß den Anspruch, maßgeschneiderte Lösungen für Ihre anspruchsvollen Investoren zu erwarten. Dies zu liefern ist unsere langjährige Expertise, die wir mit der Ernennung von Martin Genannt unterstreichen." (jb)