Die Scope Gruppe – nach eigener Wahrnehmung Europas führende Anbieterin von unabhängigen Ratings, Research und Risikoanalysen – möchte weiter wachsen und ändert daher die Führungsstruktur ihrer Tochter Scope Analysis. Said Yakhloufi wird Geschäftsführer und übernimmt das operative Geschäft des Bereichs, der sich um die Ratingvergabe und die Analyse von Fonds kümmert. An seiner Seite wird Torsten Hinrichs stehen, der das operative Geschäft der Scope Group leitet.

"Mit Scope Analysis haben wir 2002 begonnen, die Scope Group aufzubauen", erklärt Florian Schoeller, Vorstandschef und Gründer der Scope Group. Nach der Akquisition und der erfolgten Integration von Feri Eurorating Services in das Unternehmen habe Vorgänger Sven Janssen Scope Analysis erfolgreich am Markt positioniert. Seit Anfang 2017 vereinen beide Unternehmen ihre Expertise in der Fondsanalyse der Scope Analysis.

Janssen werde sich im Zuge des weiteren Ausbaus der Scope Group nun als alleiniger Geschäftsführer der Scope Investor Services insbesondere der Strukturierung sowie dem Research von Individuallösungen widmen, um Investoren bei den zusehends heterogenen Anforderungen des Portfolio- und Risikomanagements zu unterstützen. (jb)