Der Multi-Asset-Global-Income-Chef von Schroders, Aymeric Forest, verlässt seinen Arbeitgeber. Entsprechende Medienberichte bestätigte das Unternehmen gegenüber FONDS professionell ONLINE. "Wir danken ihm für seinen Beitrag in den letzten sieben Jahren und wünschen ihm für die Zukunft viel Erfolg", heißt es dazu in einem offiziellen Statement.

Nachfolge bereits geregelt
Forest zeichnet in seiner Position unter anderem für den 3,4 Milliarden Euro schweren Schroder ISF Global Multi-Asset Income verantwortlich. Verlassen wird er den Asset Manager Anfang kommenden Jahres. Forest soll dann von Fondsmanager Remi Olu-Pitan abgelöst werden, der die Global Multi-Asset-Income-Verantwortlichkeiten übernehmen wird. Olu-Pitan steht seit 2006 bei Schroders unter Vertrag. Weitere Portfolios, die von Forest gemanagt werden, soll Ugo Montrucchio übernehmen. Er leitet die Multi-Asset-Investments in Europa und arbeitet seit 2013 bei Schroders.

Das Multi-Asset-Investmentteam von Schroders verwaltet laut eigenen Angaben 69 Milliarden britische Pfund (rund 77,6 Milliarden Euro) und verfügt über mehr als 90 Multi-Asset-Spezialisten weltweit. (cf)