Prisma Life hat Alessandro Tulli zum Chief Innovation Officer ernannt. Ab dem 1. September wird er, vorbehaltlich der Zustimmung der Finanzmarktaufsicht, neben Holger Beitz und Volker Schulz Teil der Geschäftsführung des liechtensteinischen Spezialisten für Fondspolicen sein. Das geht aus einer Mitteilung des Versicherers hervor, der vornehmlich Nettopolicen vertreibt. Tulli soll die Internationalisierungsstrategie vorantreiben. Bisher ist Prisma Life in Deutschland, Österreich, Belgien und Malta tätig, weitere Länder sollen folgen.

Tulli hat zuletzt als Managing Director bei der Lifeware Gruppe die Entwicklung digitaler Versicherungs- und Softwarelösungen verantwortet. Zuvor war er zwölf Jahre bei Swiss Life International in verschiedenen Funktionen tätig, unter anderem als Geschäftsführer in Liechtenstein sowie als Produktspezialist in Zürich. (jb)