Ewald Nowotny, Gouverneur der Österreichischen Nationalbank (OeNB), wurde vom Audit Committee der Europäischen Zentralbank (EZB) zu dessen neuem Vorsitzenden gewählt. Das Gremium kann als eine Art Aufsichtsrat der EZB betrachtet werden; es überwacht deren Geschäftsbetrieb.

Nowotny ist bereits seit September 2015 Mitglied im Audit Committee, heißt es in einer Aussendung der OeNB. Nowotny übernimmt den Chefposten von Erkki Liikanen an, der 2018 nach seiner zweiten Amtszeit auch als Gouverneur der finnischen Notenbank zurücktrat.

Dem Gremium gehören neben Luis de Guindos, Vize-Präsident der EZB, auch Josef Bonnici, ehemals Gouverneur der Central Bank of Malta, Patrick Honohan, ehemals Gouverneur der Central Bank of Ireland, und Yannis Stournaras, Gouverneur der Bank of Greece, an. (eml)