Der seit heuer amtierende Erste Group Bank AG-Chef Bernhard (auch Bernd) Spalt wurde von der Spartenkonferenz der Bundessparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) zum Bundesspartenobmann gewählt. Spalt folgt in dieser Funktion dem ehemaligen Erste Group-CEO Andreas Treichl nach. Treichls Funktionsperiode endete nach fünf Jahren an der Spitze der Sparte.

Spalt (52) begann seine Berufslaufbahn in der Erste Group direkt nach einem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Innert zwei Jahrzehnten hatte Spalt bei der Erste Group verschiedenste Vorstandspositionen in der CEE-Region sowie auf der Holdingebene inne.

Die Branche nehme ihre volkswirtschaftliche Verantwortung "sehr ernst", so Spalt in einer Aussendung unter Verweis auf die Herausforderungen durch die Corona-Virus-Pandemie. "Daher werden wir - als Banken- und Versicherungssektor – weiterhin eng mit den österreichischen und europäischen Entscheidungsträgern zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass wir die richtigen Lösungen für unsere Kundinnen und Kunden finden", so der neue Bundesspartenobmann. (eml)