Markus Plank leitet seit 1. Juni 2022 in der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien (RLB NÖ-Wien) den Bereich Private Banking / Wertpapierkompetenzzentrum. Das teilt das Unternehmen mit. Er wechselte von der Raiffeisen Bank International (RBI), an der die RLB beteiligt ist. Bei der börsenotierten RBI, deren Schwerpunkt in Osteuropa liegt, war Plank seit 2016 für das Wertpapier-Produktmanagement sowie das gehobene Privatkundensegment Premium & Private Banking verantwortlich.

Plank startete den Angaben zufolge seine Karriere im österreichischen Private Banking und Asset Management, bevor er ab 2005 in Bosnien-Herzegowina arbeitete. Es folgten weitere Jahre in Süd- und Osteuropa. Über zehn Jahre hinweg sei er in leitenden Funktionen für die Hypo Alpe Adria International und die Erste Group tätig gewesen. Plank sitzt im Aufsichtsrat der zur RBI gehörenden Kathrein Privatbank.

Private Banking mit gut drei Milliarden Euro Geschäftsvolumen
Um das Private Banking der RLB NÖ-Wien wurde es in den vergangenen Jahren nach versuchten Änderungen ruhig. Ende des Vorjahres gab die RLB den Private-Banking-Standort im historisch bedeutenden Wiener Looshaus auf. Das Team übersiedelte in die Zentrale an den Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz. Eine Sprecherin erklärte auf Nachfrage, das Private Banking der RLB NÖ-Wien umfasse ein Geschäftsvolumen von über drei Milliarden Euro. Der Fokus liege auf vermögenden Privat- und Kommerzkunden.

Was das Wertpapiervolumen im Private Banking betrifft, sei mehr als ein Fünftel nachhaltig veranlagt. Generell soll nun die Wertpapierberatung auf Nachhaltigkeit umgestellt werden. Alle Berater müssen entsprechende Schulungen absolvieren (ÖGUT- und EFPA-ESG-Advisor-Lehrgang), wie es heißt.

Eigenfonds im Vordergrund
Im Fondsvertrieb stehen Produkte aus der hauseigenen Raiffeisen KAG (Raiffeisen Capital Management) im Vordergrund. Die Liste umfasst gut 40 Portfolios. "Zur Diversifikation" gebe es dazu ausgewählte Fonds von Gesellschaften wie etwa Flossbach von Storch, Acatis, Blackrock, Credit Suisse, JP Morgan, Fidelity, Goldman Sachs und Pictet. In der Privatkundenbetreuung hat die RLB NÖ-Wien 2020 unter dem Motto "Meine Stadtbank" eine Imagestrategie mit einer Neugestaltung von Filialen und Beratungskonzept angestoßen. (eml)