Jupiter Asset Management hat sein Aktienteam mit zwei neuen Analysten erweitert. Nahid Iqbal und Antoine Hucher werden zukünftig die Aktieninvestmentstrategie des Hauses mit besonderem Fokus auf alternative Geldanlagen beziehungsweise Technologien unterstützen.  "Bei Jupiter suchen wir immer nach Möglichkeiten, unser Analystenteam zu stärken. Die heutigen zwei Neueinstellungen werden unsere Reserach-Kapazitäten in den Bereichen erweitern und vertiefen, die sich mit zunehmendem Kundenbedarf als immer wichtiger erweisen", kommentiert Katharine Dryer (im Bild), stellvertretende CIO, die Personalien.

Iqbal stößt von der Mediobanca zu Jupiter. Zuletzt war er dort im Aktienverkauf tätig und betreute eine diversifizierte Gruppe von europäischen Institutionen und Hedgefonds. Bei Jupiter soll Iqbal nun zusammen mit dem Fondsmanager Mike Buhl-Nielsen und seinem Analystenkollegen Tommy Kristoffersen Ideen für den Jupiter Europa Fonds entwickeln. Darüber hinaus arbeitet er mit dem Alternatives-Team zusammen, da Jupiter in diesem Bereich seine Fähigkeiten weiter ausbauen will.

Hucher kommt von Exane BNP Paribas, wo er als Sell-Side Equity Research Analyst die Analyse großer und kleiner europäischer Software- und IT-Dienstleistungsunternehmen leitete. In seiner neuen Funktion soll Hucher einen Beitrag zur globalen und regionalen Aktienproduktpalette von Jupiter leisten. Darüber hinaus arbeitet er eng mit Fondsmanager Guy de Blonay und Produktspezialistin Jenna Zegleman zusammen. (cf)