Der Verwaltungsrat der UBS Group hat Ralph Hamers zum 1. November 2020 zum neuen Group Chief Executive Officer und President des Executive Board der UBS ernannt. Hamers, derzeit Vorstandschef der ING Group, tritt damit die Nachfolge von Sergio Ermotti an.
 
"Ralph Hamers ist der richtige CEO, um unsere Bank durch die nächste Phase ihrer Entwicklung zu führen. Er ist ein erfahrener und sehr respektierter Branchenkenner mit einer ausgewiesenen Expertise in der digitalen Transformation", lässt sich UBS-Verwaltungsratspräsident Axel Weber zitieren. "Der Verwaltungsrat dankt Sergio Ermotti aufrichtig für seinen außerordentlichen Einsatz und Beitrag, den er über die vergangenen neun Jahre, in denen er als CEO tätig war, zum Erfolg der Bank geleistet hat."

Hamers stieß 1991 zur ING Group. Während seiner Karriere hatte er diverse Positionen in verschiedenen Geschäftsbereichen und Märkten inne, bevor er 2013 zum Vorstandschef befördert wurde. Unter seiner Führung hat sich die ING Group einem fundamentalen Wandel ihres Betriebsmodells unterzogen und gilt heute als eines der besten Beispiele für digitale Innovation im Bankensektor. Hamers verfügt über einen Master in Betriebsökonometrie und Operations Research der Tilburg Universität in den Niederlanden. (mb)