Christian Grabbe wird Solactive auf eigenen Wunsch nach rund fünf Jahren als Leiter des operativen Geschäfts verlassen, "um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen". Das teilt der Anbieter von maßgeschneiderten Indexlösung per Presseaussendung mit. Grabbes Aufgaben werden von den verbliebenen drei Vorstandsmitgliedern Christian Vollmuth (Riskovorstand), Dirk Urmoneit, der für die Gestaltung der Indizes zuständig ist, und Vorstandssprecher Steffen Scheuble übernommen. Grabbe wechselte Ende 2014 von Baader Bank zu Solactive. Zu seinen weiteren Karrierestationen  gehören unter anderem die Citigroup und die Deutsche Bank. (jb)