Christian Petter und die zur Wiener Soravia Gruppe gehörende IFA AG gehen getrennte Wege. Der frühere BNP-Deutschland-Chef kam wie berichtet erst im Juni 2018 als Vertriebsvorstand zur IFA. Die IFA erklärte auf Anfrage, dass die Trennung "in sehr gutem beidseitigen Einvernehmen" und ohne "Unfrieden" erfolge. Zu internen Strukturen und Personalagenden wolle man jedoch keine weiteren Informationen herausgeben. Laut IFA scheidet Petter Ende Mai aus dem Unternehmen aus. (fp)