Die Hello Bank stellt mit einer neuen Führungsstruktur die Weichen für weiteres Wachstum. Robert Ulm tritt ab 18. März als neuer CEO die Nachfolge von Gérard Derszteler an, der sich nach drei Jahren an der Spitze des Instituts neuen beruflichen Herausforderungen in Deutschland stellt. Markus Niederreiner verantwortet als stellvertretender CEO unverändert die Bereiche Vertrieb, Marketing, Produkt und Personal.

Ulm verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der österreichischen Finanzbranche und im Online Brokerage. Der 52-Jährige kommt vom Mitbewerber Flatex, wo er zuletzt das Österreich-Geschäft verantwortete. Davor leitete er erfolgreich die Geschäfte des Online-Derivatehändlers CMC Markets sowie den Vertrieb der Renault Bank.

"Wir wollen mit der Digitalisierung der gesamten Customer Journey für unsere Kunden ein völlig neues Erlebnis im Brokerage und Bankingbereich schaffen", sagt der neue Mann an der Spitze von Österreichs führendem Online Broker. (mb)